Archiv der Kategorie: Unsere Schule

GBS

Leitungsteam Schule und GBS
Leitungsteam Schule und GBS
Vorschule und GBS
Vorschulteam und Erzieher
Jahrgang 1 und Erzieher
Jahrgangsteam 1 und Erzieher
Jahrgang 2 und Erzieher
Jahrgangsteam 2 und Erzieher
Jahrgang 3 und Erzieher
Jahrgangsteam 3 und Erzieher
Jahrgang 4 und Erzieher
Jahrgangsteam 4 und Erzieher
Förderteam
Förderteam

Schulkleidung

PuliShirts und mehr!
An unserer Schule gibt es seit einiger Zeit Kleidung mit dem Schullogo. Diese Schulkleidung wird auf freiwilliger Basis getragen und hat sich bewährt.

Zur Bestellung beachten Sie bitte folgende Hinweise:
Wichtig ist, die Klasse und den Namen des Schülers einzugeben.
Als Rechnungsadresse kann die private Adresse eingegeben werden.
Die Lieferadresse muss nicht ausgefüllt werden, da die Ware an die Schule geliefert wird.
Nach Bestelleingang erhält der Besteller eine E-Mail mit einer Rechnung.  Die Ware muss im Voraus bezahlt werden.
Die Ware ist bei der Auslieferung für jeden Schüler einzeln verpackt.

Wenn Sie Hilfe oder Fragen haben, wenden Sie sich bitte an: margit@peterspeters.de

Bestellungen bitte unter: http://shop.wiehler-textilfabrik.de/Grundschule_Gruetzmuehlenweg

Schulregeln

SOZIALES MITEINANDER AN DER SCHULE

Mit allen Kindern, Lehrern und Erziehern werden die folgenden Schulregeln laufend weiterentwickelt. Sie gelten den ganzen Tag.
Allen Kindern, die neu in unsere Schule kommen, und ihren Eltern wird die Schulordnung überreicht. Über die Inhalte wird gesprochen.

Wir leben und arbeiten in der Schule alle zusammen.
Alle sind wichtig.

Wir nehmen Rücksicht aufeinander und achten uns.
Wir gehen freundlich und friedlich miteinander um.
Alle sollen sich wohlfühlen.

Dafür sind wir gemeinsam verantwortlich.

Dazu halten wir uns an folgende Regeln:

Ich und die Anderen

Ich behandle die Anderen so,
wie ich selbst behandelt werden möchte.
Ich bin freundlich und grüße Andere.
Ich tue keinem weh, auch nicht mit Worten.
Ich helfe Anderen.
Ich halte mich an die Stopp-Regel.
Ich nehme niemandem etwas weg und mache nichts kaputt.
Ich löse Streit mit Worten.

Ich im Unterricht

Ich bin pünktlich.
Ich habe meine Schulsachen vollständig dabei.
Ich bin aufmerksam und arbeite mit.
Ich halte mich an die Klassenregeln.
Ich gehe mit Schulsachen sorgfältig um.

Ich am Nachmittag

Ich melde mich bei meinen Erziehern verlässlich an und ab. Ich halte mich an die  verabredeten Regeln im Jahrgang.
Ich halte mich auch am Nachmittag an die Regeln, die am Vormittag gelten.

Ich auf dem Schulhof und in der Pause

Ich bleibe auf dem Schulgelände.
Ich spiele nur da, wo es erlaubt ist und gehe sorgsam mit den Spielsachen und Spielgeräten um.
Ich spiele nur mit Softbällen auf dem Schulhof.
Ich benutze meinen Roller / mein Fahrrad ausschließlich für den Hin- und Rückweg. Ich gehe sorgsam mit der Natur auf dem Schulgelände um.
Ich bewerfe niemanden mit Gegenständen.
Ich halte mich an die Regelungen für den Bolzplatz und die Schiffschaukel. Ich fahre mit den Fahrzeugen nur auf den asphaltierten Flächen.
Ich darf nur freitags Spielzeug mit in die Schule bringen. Ich gehe zu einem Lehrer/Erzieher, wenn ich Hilfe brauche.
Ich gebe ausgeliehene Spielgeräte rechtzeitig an der Spieleausgabe ab. Ich stelle mich beim Klingeln am Treffpunkt der Klasse auf.
Ich gehe beim Erklingen des „Nachmittagsgongs“ in meinen Jahrgang.

Ich im Schulgebäude

Ich gehe im Schulgebäude und nehme Rücksicht auf die anderen. Ich rutsche nicht auf dem Treppengeländer.
Ich spiele im Schulgebäude nicht mit dem Ball. Ich halte die Schule und die Toiletten sauber.
Ich trage in den Unterrichtsräumen und in den Gruppenräumen Hausschuhe. Ich halte Ordnung an meiner Garderobe und meinem Ranzenfach.
Ich lasse mein Handy während der gesamten Schulzeit am Vor- und am Nachmittag ausgeschaltet im Ranzen.

Wir versuchen, durch vorbeugende und deeskalierende Maßnahmen Regelverstöße zu vermeiden:

Jede Klasse hält wöchentlich den Klassenrat ab, jeder Jahrgang den Jahrgangsrat. Dort werden klasseninterne und jahrgangsinterne Probleme besprochen und Lösungen gesucht. Auch Probleme zwischen mehreren Klassen und Jahrgängen werden hier mit Hilfe der Klassenlehrer und Erzieher bearbeitet.

In der Kinderkonferenz treffen sich regelmäßig die Klassensprecher aller Klassen und können mit einer Lehrkraft ihre Fragen und Probleme erörtern.

Wir unterstützen dich dabei, Streitigkeiten eigenständig zu lösen, daher hole dir Hilfe von einem Pädagogen, wenn du alleine nicht weiter kommst.

Wenn du dich nicht an die Regeln gehalten hast, hast du unter anderem folgende Möglichkeiten:

Du entschuldigst dich in einer ersthaften und glaubwürdigen Form.
Du schreibst an das Kind einen Entschuldigungsbrief oder malst ihm ein Bild.
Du schreibst die betreffende Schulregel auf und begründest, warum sie wichtig ist.
Du bemühst dich, den angerichteten Schaden wiedergutzumachen. Es folgen logische Konsequenzen, z.B. zerstören ☞ ersetzen, beschmutzen ☞ säubern, Diebstahl ☞ zurückgeben oder ersetzen.
Du kannst dir auch selbst eine Wiedergutmachung überlegen.

Wenn du es mehrmals nicht schaffst, dich an die Regeln zu halten, kann dies für dich bedeuten, dass …

du von besonderen Klassenaktivitäten ausgeschlossen wirst (z.B. Ausflug).
deine Eltern benachrichtigt werden und ggf. ein Gespräch mit ihnen stattfindet.
die Schulleitung und / oder die Beratungslehrerin eingeschaltet werden.

Unsere Unterrichtszeiten

1. Stunde 8.00 – 8.45 Uhr
2. Stunde 8.50 – 9.38 Uhr
Pause 9.38 – 10.00 Uhr
3. Stunde 10.00 – 10.45 Uhr
4. Stunde 10.50 – 11.35 Uhr
Pause 11.35 – 12.00 Uhr
5. Stunde 12.00 – 13.00 Uhr

Unsere Vorschule

VorschuleWir bereiten Ihr Kind langsam und behutsam auf den Schulalltag vor, um so für Ihr Kind einen erfolgreichen Übergang in die erste Klasse zu gestalten.

In den Spiel- und Arbeitsstunden werden die Kinder in ihrer

  • sozialen
  • emotionalen
  • geistigen
  • motorischen
  • sprachlichen

Entwicklung gefördert.

Wir möchten Ihrem Kind Freude am Lernen und Neugier auf Neues vermitteln.

Dabei arbeiten wir immer in Projektform. Hier lernen die Kinder bereits Arbeitsformen der Grundschule, wie Stations-, Werkstatt-, Einzel-, Partner- und Gruppenarbeit kennen.

Teamarbeit

Unsere Diplom-Sozialpädagoginnen Frau Kay und Frau Kaiser arbeiten eng zusammen. Projekte werden gemeinsam geplant. Einige Aktivitäten werden auch zusammen unternommen, wie z.B. Ausflüge zum Spielplatz sowie Theaterbesuche. Sie werden in ihrer Arbeit von der Sonderpädagogin unterstützt. Eine enge Zusammenarbeit findet auch mit dem Sprachlernkoordinator und bei Bedarf mit der Beratungslehrerin statt. Ein intensiver Austausch besteht täglich mit den Erzieherinnen der Ganztagsbetreuung.

Tagesablauf

Die Vorschule beginnt jeden Tag um 8.00 Uhr mit einem Morgenkreis, der aus festen Ritualen besteht.
Im Laufe des Vormittages wechseln sich Spiel- und Arbeitsphasen ab. Das gemeinsame Frühstück bei Kerzenlicht ist eine besondere Zeit der Ruhe, in der spannende Geschichten vorgelesen werden.
Die Pausen verbringen wir nach der Eingewöhnungsphase zusammen mit allen Kindern auf unserem schönen Abenteuerschulhof.
Durch einen strukturierten Tages- und Wochenablauf erhalten die Kinder Orientierung und Sicherheit.
Der Vorschulunterricht endet um 13.00 Uhr. Auf Wunsch können die Vorschulkinder nach 13.00 Uhr und in den Schulferien am Ganztagsangebot teilnehmen. Die Nachmittagsbetreuung findet in den gewohnten Vorschulräumen statt.

Was uns wichtig ist

Soziales Miteinander – Im täglichen Miteinander befassen sich Kinder mit sozialem Lernen und werden durch den Umgang untereinander geprägt. Auf diese Weise lernen die Kinder zu erkennen, ob ein Anderer Hilfe braucht. Sie zeigen Mitgefühl und erfahren, dass sich manche Aufgaben gemeinsam besser bewältigen lassen.

  • Wir führen den Klassenrat ein, der einmal in der Woche stattfindet.
  • Wir haben 2 Klassensprecher, die regelmäßig zur Kinderkonferenz (KIKO) gehen.
  • Vor den Herbstferien gibt es eine Projektwoche zum Thema „Wir werden Klasse“.
  • Wir nehmen am Stoppfest der Schule nach den Herbstferien teil.

Selbstständigkeit – Wir fördern das selbstständige Tun und Handeln der Vorschulkinder, damit sie sich später im Schulalltag selbst organisieren können, z.B. ordentliches Führen der Mappen und Fächer, Arbeitsplatz aufräumen, Klassendienste übernehmen, alleine An- und Ausziehen, auch im Sportunterricht.

Unsere Paten – Bei der Einschulung werden die neuen Vorschüler von ihrer Patenklasse begrüßt. Beim ersten Treffen erhält jedes Kind einen Paten. Diese Paten sind Schüler einer 3. Klasse und haben die Aufgabe, die Vorschüler beim Eintritt ins Schulleben mit ihren eigenen Erfahrungen zu unterstützen. Es finden auch gemeinsamen Aktivitäten z.B. Vorlesen beim Vorlesetag statt.

Spielen – Kinder brauchen Zeit zum Spielen, damit sie ihre Kreativität ausleben können. Unsere großzügigen Vorschulräumlichkeiten mit Bau-, Puppen- und Leseecke bieten den Kinder viel Platz und ansprechende Materialien.

Besuch anderer Lernorte – Hamburg ist eine tolle Stadt, die den Kindern viel bietet. Besonders wichtig ist uns, dass wir mit den Kindern andere Lernorte außerhalb der Schule besuchen. Deshalb unternehmen wir viele Ausflüge im Laufe des Vorschuljahres, z.B. Museen, Waldtage, Stadtpark Norderstedt, Polizei, Feuerwehr, Hafen Hamburg, Bauernhof u.v.m.

Schulaktivitäten – Die Vorschulklassen sind fest im Schulleben integriert, ob Stoppfest, Laternenfest, Sportfeste, Projektwochen, Ausflüge, Musikabende – wir sind mit dabei!
Nach einer Einweisung dürfen die Vorschüler selbstständig die Schulbücherei besuchen und sich Bücher ausleihen.

Lernbereiche

Die Bildungsbereiche bzw. Lernfelder der Vorschule orientieren sich an der Lebenswelt sowie an dem Alltag des Kindes und umfassen folgende Bereiche:

Sprache, Schrift und Medien

Gezieltes Vorbereiten auf den Lese- und Schreibunterricht der ersten Klasse, durch:

  • Bücher und Geschichten vorlesen, nacherzählen
  • Gedichte lernen
  • Schwungübungen
  • Übungen zur phonologischen Bewusstheit
  • Sprachspiele

Erste Erfahrungen im Umgang mit dem Computer (Lernprogramme zur Förderung der Wahrnehmung)

Sprachspiele und Lieder in englischer Sprache

Mathematik, Naturwissenschaften und Technik

Mathematische Frühförderung heißt, mathematisch Sehen lernen und Freude an der Mathematik haben. Spielerisch befassen wir uns mit den Bereichen:

  • Formen
  • Muster und Strukturen
  • Zahl
  • messen und wiegen
  • Daten und Zufall

Besonders viel Spaß bringt den Vorschulkindern das Lernen in der Mathelernwerkstatt.

In naturwissenschaftlichen Projekten zu den Themen Feuer, Wasser und Luft machen die Vorschüler spannende, experimentelle Erfahrungen. Auch lebendige Tiere bereichern den Unterricht, wie z.B. Mäuse, Kaulquappen oder das Züchten von Urzeitkrebsen.

Gestalten, Darstellen und Musizieren

  • Die Kinder arbeiten mit verschiedenen Gestaltungstechniken (z.B.tuschen, tupfen, sieben, reißen) und mit unterschiedlichen Materialien (z.B. Lehm, Gips)
  • Sie lernen den sicheren Umgang mit Schere und Stift.
  • Theaterspielen macht Spaß! Kleine und große Theateraufführungen sind fester Bestandteil des Vorschuljahres.
  • Wir singen und musizieren im Jahreskreis. Wir nehmen am Musikabend der Schule teil.

Körper, Bewegung und Gesundheit

  • regelmäßige Sportstunden und Fahrzeugstunden
  • Teilnahme an der Winterolympiade
  • gesunde Ernährung – wir kochen und backen
  • Thema Zahnpflege – Besuch der Zahnfrau von der HAG

Religion

Wir feiern religiöse und kulturelle Feste.

Additive Sprachförderung am Nachmittag

Kinder, die zusätzliche Förderung im Bereich Sprache benötigen, erhalten eine gezielte Förderung am Nachmittag in einer kleinen Gruppe.

Jedes Kind lernt individuell und hat seinen persönlichen Lernweg. Wir holen die Kinder dort ab, wo sie stehen. Lernangebote, Arbeitsformen und Aufgabenstellungen werden differenziert angeboten.

Im Januar finden die Lernentwicklungsgespräche mit den Eltern statt. Jederzeit stehen wir natürlich für Gespräche bereit, wenn Sie Fragen, Wünsche oder Ängste in Bezug auf die Entwicklung Ihres Kindes haben.

Ein besonderer Höhepunkt wartet auf die zukünftigen Erstklässler am Ende des Vorschuljahres. Sie lernen in einer Schnupperstunde ihren neuen Klassenlehrer kennen.

Wir freuen uns, dass wir Ihr Kind ein Stück auf seinem Weg begleiten und unterstützen dürfen.

Von Mitte November bis Mitte Januar bieten wir Schnupperstunden an. Vereinbaren Sie gern einen Termin mit uns.

Ihre Vorschulpädagoginnen

Das Kollegium

Lehrer und Erzieher
Das Kollegium
VSK-Team
VSK-Team
Jahrgangsteam 1
Jahrgangsteam 1
Jahrgangsteam 2
Jahrgangsteam 2
Jahrgangsteam 3
Jahrgangsteam 3
Jahrgangsteam 4
Jahrgangsteam 4
Das Kollegium
Das Kollegium